Januar 18, 2022

Citystuff Magazin

Finden Sie alle nationalen und internationalen Informationen zu Deutschland. Wählen Sie im City Stuff Magazin die Themen aus, über die Sie mehr erfahren möchten

Die russischen Truppen sind an der Grenze zur Ukraine konzentriert. West macht sich Sorgen, dass es nicht wie beim letzten Mal ist.

Etwas Menschen, wenn überhaupt, Außerhalb von Putins engerem Kreis weiß er, was er vorhat. Analysten sagen, dies könnte ein weiterer Versuch sein Einfluss auf die Ukraine gewinnen, Und eine Warnung an den Westen, sich nicht in den strategischen und spirituellen Hinterhof des Kremls einzumischen. Aber manche halten Krieg für unmöglich.

„Wir sind zutiefst besorgt über die Beweise, dass Russland eine bedeutende Aggression gegen die Ukraine plant“, sagte Außenminister Anthony Blingen am Mittwoch bei einem Treffen der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa in Schweden. System.

„Wir wissen nicht, ob Präsident Putin beschlossen hat, einzumarschieren“, sagte er. „Wenn er sich entscheidet, wissen wir, dass er dazu kurzfristig in der Lage ist.“

Einen Tag zuvor hatte Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg gewarnt, Russland werde im Falle einer Invasion einen „hohen Preis“ zahlen.

Flinken soll am Donnerstag im Rahmen eines OSZE-Treffens in Stockholm mit dem russischen Außenminister Sergej Lawrow zusammentreffen. Flinken trifft sich auch mit dem ukrainischen Außenminister Dmitry Kuleba.

Tamilisch herunterladen NBC-Nachrichten-App Für wichtige Nachrichten und Politik

Eine solche Infiltration ist nicht eingebildet. Im Jahr 2014, Russland überfällt die Krim auf der ukrainischen Halbinsel, Wenn Separatisten den Kampf unterstützen Ein Krieg in der Ostukraine Es tötete 14.000 Menschenleben.

Russlands Engagement für die Ukraine Es geht um nationalistische Gesinnung ebenso wie um Strategie. Im Juli wurde Putin freigelassen Essay mit 5.000 Wörtern Sie argumentieren, dass die Ukraine ein Teil des „historischen Russlands“ ist und dass die beiden Länder „im Wesentlichen der gleiche historische und spirituelle Ort“ sind.

Putin Vorher angerufen Der Zusammenbruch der Sowjetunion, zu der die Ukraine gehörte, sei „die größte geopolitische Katastrophe des Jahrhunderts“.

Siehe auch  Donald Trump hackt Tomahawk mit Braves-Fans bei der World Series
Im Juli beantwortete der russische Präsident Wladimir Putin Fragen zu seinem Artikel mit dem Titel „Historische Einheit der Russen und Ukrainer“.Sputnik / Reuters

Russische Beamte bestritten, dass sie eine Invasion planten, und sagten, die Truppen würden zur militärischen Ausbildung geschickt. Das russische Außenministerium, das die Nato zuvor wegen Militärübungen im benachbarten Schwarzen Meer kritisiert hatte, warf der Ukraine am Mittwoch vor, 125.000 Soldaten an die Grenze zu entsenden.

Diese tit-for-tat-Transaktionen sind üblich. Aber Putins Rhetorik hat sich geändert. Zuvor hat er Ukraine lehnt NATO-Beitritt ab, Etwas, das das Land seit vielen Jahren tun wollte, sich aber konfrontiert sah Opposition aus der Koalition, sagt, Kiew habe nicht genug getan, um die Korruption im Inland zu bekämpfen.

Am Dienstag sagte Putin, er habe neue „rote Linien“ – Washington und seine Verbündeten sollten keine Raketen stationieren, die Moskau in der Ukraine treffen könnten. „Was sollen wir in einer solchen Situation tun? Dann sollten wir etwas Ähnliches schaffen“, sagte er einem Investitionsforum in der russischen Hauptstadt.

Es geht nicht mehr darum, dass die Ukraine der NATO beitritt“, sagte Vladimir Frolov, ein Außenpolitik-Analyst in Moskau. Russland versucht zu verhindern, dass die Ukraine ein „NATO-Flugzeugträger“ wird.

Die Vereinigten Staaten haben dem ukrainischen Militär seit 2014 2,5 Milliarden US-Dollar an Hilfe bereitgestellt. Panzerabwehrraketen Javelin sind die wichtigsten Waffen.

Dennoch handelt Putin aus einer Position der relativen Stärke. Durch Verfassungsänderungen im April wurden Russlands übliche Fristen aufgehoben und Darf bis 2036 regieren. Seine nach der Invasion der Krim hohe Zustimmung im Inland ist heute niedrig, aber noch in den 60er Jahren. Laut Lovada-Zentrum, Ein unabhängiger russischer Kommentator.

Siehe auch  Ryan Reynolds, Valerie Bertinelli, Henry Winkler und viele andere würdigen Betty White