Oktober 6, 2022

Citystuff Magazin

Finden Sie alle nationalen und internationalen Informationen zu Deutschland. Wählen Sie im City Stuff Magazin die Themen aus, über die Sie mehr erfahren möchten

Ketanji Brown Jackson übernimmt das Amt des Richters am Obersten Gerichtshof, das Gericht gibt abschließende Kommentare ab

Präsident Joe Biden belauscht im April eine Rede von Catanji Brown Jackson im Weißen Haus. (Andrew Hornick / AB)

Sechs Tage nach dem Amtsantritt von Präsident Biden rief die Beraterin des Weißen Hauses, Dana Remus, Ketanji Brown Jackson zu sich, um zu sehen, ob der Richter an einem neuen Job interessiert sei: einem mächtigen Bundesberufungsgericht als Ersatz für Merrick Garland.

Die neue Regierung ist bereit, freie Stellen im Justizwesen zu priorisieren, und plant, Kandidatenlisten zu veröffentlichen, die eine Botschaft darüber senden, wie der Präsident die Gerichte sieht. Star-Referenzen sind unerlässlich, aber Biden wollte auch Kandidaten, die eine neue berufliche und demografische Vielfalt in das von weißen Männern dominierte Land bringen würden. Zum Beispiel suchte er nach Kandidaten, die als öffentliche Verteidiger und Bürgerrechtsanwälte fungieren würden.

Jackson – der später am Federal Trial Court in Washington, DC arbeitete – passte perfekt ins Bild. Er hatte einen glänzenden Lebenslauf, der Harvard-Abschlüsse und Bundespraktika umfasste, aber seine Lebenserfahrung war im öffentlichen Dienst verwurzelt.

Es gab die Möglichkeit der Gerechtigkeit in der Zukunft Stefan Frier Werde ausscheiden HöchstgerichtUnd das Bundesberufungsgericht in Washington ist ein Sprungbrett für Kandidaten für den High Court.

Biden schwor, Geschichte zu schreiben, indem er eine schwarze Frau vor den Obersten Gerichtshof stellte. Ein solcher historischer Schritt würde eine Gruppe potenzieller Kandidatinnen hervorheben, die Hindernisse überwunden haben, um die Spitze des Anwaltsberufs zu erreichen. Jackson, ein Afroamerikaner und ehemaliger Fryer-Angestellter, könnte der beste Anwärter auf diesen Sitz sein. Die Stelle am Berufungsgericht wird dazu beitragen, sie erfahrener zu machen und ihr Profil zu stärken.

Auf die Frage nach der Rasse während seiner Anhörung zur Bestätigung dieser Position vor dem Berufungsgericht im vergangenen Jahr antwortete Jackson vorsichtig. Er sagte, er glaube nicht, dass die Rasse bei den Richtern, die er sei oder sein werde, eine Rolle spiele, sagte aber, sein beruflicher Hintergrund, insbesondere als Richter an einem Gerichtsverfahren, sei wertvoll.

Siehe auch  Ab Ende dieser Woche qualifizieren sich einige gefährdete Amerikaner für den 4. Regierungsschuss.

„Ich habe das Leben anders erlebt als einige meiner Kollegen, weil ich so bin, und das kann wertvoll sein“, sagte er. „Ich hoffe, es wird sich lohnen, wenn es vor dem Amtsgericht bestätigt wird.“ Letzten Juni, der Senat Jackson sicherte sich den Posten mit einem Vorsprung von 53-44 Stimmen.

Jetzt reicht Jackson, 51, aus Ersetzen Sie die Prärie Vor dem Obersten Gerichtshof trat er heute um 12.00 Uhr ET in den Ruhestand.

„Die Bank der schwarzen Anwältinnen mit hervorragenden Referenzen ist sehr tief“, sagte Elizabeth Vitra, Leiterin des Center for Liberal Constitutional Accountability. Aber, bemerkte er, bringt Jackson mehr als nur eine glorreiche Gerichtsakte mit.

„Sein Verständnis dafür, wie das Gesetz Menschen betrifft, basiert auf seinen beruflichen und lebenden Erfahrungen und einem starken Engagement für gleiche Gerechtigkeit“, sagte Vaidra.

Er war stellvertretender öffentlicher Verteidiger des Bundes, Kommissar der US-Justizkommission, Rechtsanwalt in eigener Praxis und an zwei renommierten Bundesgerichten tätig.

Er tritt in die Fußstapfen von Chief Justice John Roberts und den Richtern Neil Korsch und Brett Kavanagh, die die Plätze der Richter einnahmen, denen sie dienten.

Jackson war von 1997 bis 1998 Bundesrichter in Massachusetts. Nach einer Tätigkeit als Angestellter bei Chelia arbeitete er 1999 als Angestellter bei Fryer.

Bei einer Veranstaltung, die 2017 von der Liberal American Constitution Society gesponsert wurde, forderte er Prairie auf, „die Funktionsweise seiner brillanten juristischen Denkweise mitzuerleben“, als Chance fürs Leben. Justice neckte sie damit, dass er oft mit dem Fahrrad zur Arbeit fuhr und in seinem majestätischen Zimmer erschien, das eine „volle Fahrradmontur“ trug.

Siehe auch  Peloton-CEO sagt, das Unternehmen ergreife „erhebliche Korrekturmaßnahmen“

Jackson spricht oft über Teile seiner juristischen Expertise, wenn er vor Publikum spricht, aber er spricht auch über Vielfalt und Work-Life-Balance.

In einer Rede an der University of Georgia University Law School im Jahr 2017 wiederholte sie ihre Reise als Mutter und Richterin und betonte, wie schwierig es für Mütter ist, in großen Anwaltskanzleien zu arbeiten – manchmal helfen sie zu unterstützen. Ihre Familie.

Er bemerkte, dass die Stunden lang waren und es wenig Kontrolle über den Zeitplan gab, was „ständig mit den Bedürfnissen Ihrer Kinder und Ihrer Familie in Konflikt gerät“. Er hob auch die Fallstricke für die Gründung eines Rechtsunternehmens hervor und wies auf aktuelle Studien hin, die zeigen, dass Anwälte der Farbe – sowohl Männer als auch Frauen – landesweit nur 8 % der Aktionäre von Anwaltskanzleien ausmachen.

Lesen Sie seinen Lebenslauf Hier.